Eine neue Sichtweise auf Teams und Einzelpersonen

Dieser Workshop bietet eine neue Perspektive darauf, wie Menschen sich selbst sehen, wie sie mit Menschen um sie herum interagieren und ihr Selbstvertrauen steigern.

Warum teilnehmen?
Die neue Perspektive und das gesteigerte Verständnis, das sie in diesem Workshop erlangen, ermöglicht es den Teilnehmern:

  • Ihr eigenes Selbstvertrauen zu verbessern.
  • Reibungen in Beziehungen zu erkennen und drastisch zu reduzieren.
  • Konflikte effektiver zu managen.
  • Ihrem Team zu helfen, effizienter zusammenzuarbeiten.
  • Das Wohlbefinden ihrer Teammitglieder zu steigern.

Eingeschränkte Sichtweise
Es gibt verschiedene Systeme, die Menschen in verschiedene Persönlichkeitstypen kategorisieren. Diese Typen basieren typischerweise darauf, wie Menschen gerne arbeiten, denken und kommunizieren. Die Grundidee ist oft, dass ein ideales Team aus einer Auswahl an verschiedenen Typen besteht. Es ist jedoch nicht immer so einfach. Zu wissen, wie jemand bevorzugt arbeitet, ist hilfreich, aber es ist nur ein Teil der ganzen Geschichte. Menschen reagieren und verhalten sich unterschiedlich, abhängig von der Situation und davon, mit wem sie zusammen sind.

Jedes System, das eine Gruppe nur als Individuen kategorisiert, verliert alle Feinheiten, wie sich diese Individuen zueinander verhalten. Zum Beispiel könnte jemand als Individuum kreativ sein, aber ein geringes Selbstvertrauen kann dazu führen, dass eine Person eine großartige Idee nicht weiter verfolgt oder überhaupt äußert, weil die Kombination aus ihrem Selbstbild und dem größeren Selbstvertrauen der Menschen um sie herum sie daran hindert.

Und es ist nicht nur das Selbstvertrauen: Erfahrungen, sowohl innerhalb als auch außerhalb der aktuellen oder früherer Arbeitsgruppen einer Person, haben einen subtilen, aber nachhaltigen Einfluss darauf, wie sich jemand in Interaktionen mit anderen Menschen verhält.

Verstehen statt kategorisieren
RTTA-Workshops ermöglichen ein Gespräch über Verhaltensweisen und bestimmte Muster in zwischenmenschlichen Beziehungen. Ein einfaches Modell wird als Trainingswerkzeug verwendet, um diese Interaktionen und Beziehungen auf eine neue Weise zu betrachten. Die Faktoren, die Menschen dazu bringen, sich so zu verhalten, wie sie es miteinander tun, sind sehr komplex. Um das Verständnis für die Feinheiten in Interaktionen zu erleichtern, werden in der Schulung von den Teilnehmern bereitgestellte Beispiele diskutiert. So können die Teilnehmer sehen, wie die Prinzipien in ihren eigenen zwischenmenschlichen Beziehungen und Teams eine Rolle spielen.

Dieses neue Verständnis für Individuen und die Beziehungen zwischen ihnen in einem Team ist sehr mächtig. Die neue Sichtweise erschließt Lösungen, die zunächst vielleicht kontraintuitiv erscheinen. Probleme innerhalb eines Teams, die vielleicht dauerhaft erschienen, werden lösbar. Mit unserem Modell bieten wir eine neue, augenöffnende Perspektive, die es den Teilnehmern ermöglicht, die Beziehungen sowohl innerhalb als auch außerhalb ihres Teams zu verbessern und somit das Wohlbefinden zu steigern.

Anfrage zur Teilnahme an einem Probe-Workshop.